Zum Inhalt springen

Programmhaus Frankfurt

AGBs

Allgemeine Geschäftsbedingungen

(Stand 05.01.2012)

§ 1 Allgemeines

Allen Leistungen im Rahmen unserer Seminare und Workshops liegen diese „Allgemeinen Geschäftsbedingungen für Seminare und Workshops“ des Programmhaus, Inhaberin Tatjana Fuchs-Cmok; im weiteren Text in Kurzform Programmhaus genannt; zugrunde. Anderslautende Geschäftsbedingungen des Kunden sind nur wirksam, wenn sie von Programmhaus schriftlich bestätigt wurden. Das Gleiche gilt für Änderungen und Ergänzungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Mündliche Zusagen und Nebenabreden bedürfen der schriftlichen Bestätigung des Programmhaus.

§ 2 Anmeldungen und Datenspeicherung

Die Anmeldung erfolgt telefonisch, schriftlich, per E-Mail oder im Internet. Sie erhalten von uns umgehend eine Anmeldebestätigung (Zeitpunkt des Vertragsabschlusses). Da die Teilnehmerzahl für unsere Seminare begrenzt ist, berücksichtigen wir die Anmeldungen in der Reihenfolge ihres Eingangs. Mit dem Absenden des Formulars/der E-Mail erklärt sich der Absender mit der Speicherung seiner angegebenen Daten einverstanden. Die Daten werden nach den entsprechenden Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetztes behandelt und ausschließlich im notwendigen Rahmen verwendet. Eine Datenweitergabe an Dritte zu Werbezwecken erfolgt nicht. Mit der Absendung erklärt sich der Absender bis auf Widerruf bereit, E-Mails durch Programmhaus zu erhalten. Die Anmeldung zur Teilnahme am Seminar ist für den Teilnehmer verbindlich.

§3 Teilnahmevoraussetzungen

Für die Teilnahme an den Seminaren und Workshops wird ein stabiler psychischer und physischer Zustand der Teilnehmer vorausgesetzt. Wenn sich ein Teilnehmer zurzeit oder in vergangener Zeit in psychologischer und/oder psychiatrischer Behandlung befindet oder befunden hat, so ist von ihm die Teilnahme an unseren Seminaren zuvor mit seinem behandelndem Arzt oder Therapeuten abzusprechen.

§4 Stornierung, Umbuchung und Ersatzteilnehmer

1) Stornierung
Ein Rücktritt von der Anmeldung ist bis 30 Tage vor Seminarbeginn kostenfrei möglich. Hierfür gilt das Datum der Anmeldung. Innerhalb von 30 Tagen bis zu 7 Tagen vor Seminarbeginn beträgt die Stornogebühr 50% des Seminarpreises. Danach wird die gesamte Seminargebühr in Rechnung gestellt. Erfolgt keine ordnungsgemäße Stornierung innerhalb der Fristen ist die gesamte Seminargebühr fällig.
Bei kurzfristigen Anmeldungen von weniger als 14 Tage vor Seminarbeginn, entfällt das Rücktrittsrecht. Umbuchungen sind bei kurzfristigen Buchungen nicht möglich.

2) Umbuchungen
Bis 4 Wochen vor Seminarbeginn können Umbuchungen vorgenommen werden. Diese werden pauschal mit 50 Euro berechnet. Umbuchungen können nur einmalig vorgenommen werden, das 14-tägige Rücktrittsrecht nach Umbuchung ist hierbei ausgeschlossen.
Umbuchungen sind möglich:

  • Eine Umbuchung auf ein Seminar des gleichen Inhalts zu einem späteren Zeitpunkt.
  • Eine Umbuchung auf ein Seminar mit geringerem Preis, die Preisdifferenz ist nicht erstattungsfähig.
  • Eine Umbuchung auf ein Seminar mit höherem Preis, die Preisdifferenz muss zu den Bedingungen des gebuchten Seminars überwiesen werden.

3) Ersatzteilnehmer
Es können kostenfrei Ersatzteilnehmer benannt werden, sofern diese die Teilnahmevoraussetzungen, sowie die Voraussetzungen zur Zulassung der entsprechenden Seminare erfüllen. Ersatzteilnehmer müssen umgehend schriftlich mit allen Anmeldedaten an Programmhaus gemeldet werden.

§ 5 Kontoverbindung

Zahlungen erfolgen ausschließlich per Überweisung auf das Konto bei der Commerzbank Frankfurt:

Inhaber: Tatjana Fuchs-Cmok
IBAN: DE 31 5004 0000 0790 0061 00
BIC: COBADEFFXXX

§ 6 Ausfall der Veranstaltung / Haftung

Sollte die Veranstaltung aus wichtigen Gründen (z.B. Ausfall des Trainers durch Krankheit oder Unfall, zu geringe Teilnehmerzahl, höhere Gewalt, u.a.) entfallen, so besteht Anspruch auf volle Rückerstattung der Teilnahmegebühr. Ansprüche darüber hinaus bestehen nicht.
Die Absage erfolgt grundsätzlich schriftlich, bei zeitnahem Ausfall telefonisch oder per Mail.
Für Gegenstände die in die Workshops und Seminare mitgenommen werden oder für sonstige unmittelbare Schäden und Kosten inklusive Verdienstausfall, entgangenen Gewinn oder Ansprüche Dritter, Datenverlust, Reisekosten, Folge- und Vermögensschäden jeder Art übernehmen wir keinerlei Haftung.

§ 7 Seminarunterlagen

Als Seminarunterlagen werden zum Teil urheberrechtlich geschützte Texte und Daten, Checklisten und Materialien ausgegeben. Die Kursunterlagen sind daher ausschließlich zur persönlichen Verwendung bestimmt. Jegliche Vervielfältigung, Nachdruck oder Übersetzung und Weitergabe an Dritte ohne ausdrückliche Zustimmung durch uns, auch von Teilen der Unterlagen, sind nicht gestattet und bedeuten eine Urheberrechtsverletzung, die zivilrechtlich zu verfolgen ist.

§ 8 Seminarort / Buchung

Für die Reservierung und Buchung von Zimmern im Seminarhaus ist der Teilnehmer selbst zuständig. Ersatzansprüche bei unverschuldetem Ausfall oder Absage des Seminars können nicht geltend gemacht werden.

§ 9 Sonstiges

Für diesen Vertrag und die Durchführung gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Die Teilnahmebedingungen bleiben auch bei rechtlicher Unwirksamkeit einzelner Passagen in ihren übrigen Teilen bestehen und verbindlich. Unwirksame Bedingungen werden durch solche ersetzt, die dem wirtschaftlichen Zweck der nicht wirksamen am nächsten kommen. Von diesem Vertrag abweichende Vereinbarungen sind nur dann wirksam, wenn sie schriftlich vereinbart werden.